NACHGEFRAGT: AUTORENSICHT - Antje Thietz-Bartram


Moin!

Schön, dass Sie dabei sind und sich den Fragen stellen.

Damit die Leser wissen, mit wem sie es zu tun bekommen, stellen Sie sich in 3 Sätzen bitte vor:

-Antje Thietz-Bartram

-Lebt in Hamburg, geboren in Kiel

Studierte Jura und Literaturwi9ssenschaft

-drei Kinder

Und nun geht es auch schon mit dem Kurzinterview los!

1) Wann haben Sie zum ersten Mal realisiert, dass Sie Schriftstellerin werden wollten?

Da ich zehn Jahre immer wieder mit Tuberkulose liegen musste, schrieb ich 1960 das Buch „Mosaik der Nachkriegsjahre2. Es wurde nicht veröffentlicht. Erst 1979 wurde ich mit einem Lyrikband entdeckt. Der Verlag Christians machte dann mit mir einen Vertrag, alle drei Jahre ein Buch zu schreiben, was ich eingehalten habe, bis 2001, dann habe ich selbst einen Verlag gegründet.

2) Was sind die wichtigsten Punkte, die ein gutes Geschichtenerzählen ausmachen?

Die Hauptsache ist, dass alles authentisch ist.

3) Was ist Ihnen als Autor wichtig, mit Ihren Geschichten als Prosa-Autorin/als Lyrikerin auszudrücken?

In schweren Zeiten ist Kreativität besonders wichtig, sie hilft, gibt Mut, auch anderen Menschen.

4) Was würden Sie tun, wenn Ihr Protagonist/Ihre Protagonistin Sie plötzlich besuchen kommt?

Da ich nur Erinnerungen, Erlebnisse oder Lebensbilder schreibe, würde ich mich über einen Besuch freuen.

5) Die ‚Sunday Times‘ hatte 1000 Menschen gefragt, welchen Beruf sie als nicht-notwendig erachten, die während der Corona-Krise unterstützt werden sollten. Dabei landete „Künstler“ auf Platz 1.

Wie denken Sie darüber?

Das ist völlig falsch, denn gerade in diesen Zeiten, wo die Menschen isoliert sind, müssen sie zu tröstenden Büchern greifen, sich gute Bilder ansehen, Musik hören.

6) Schreiben Sie bereits an einem neuen Buch? Wenn ja, können Sie uns schon etwas darüber verraten?

Da ich 2019 ein neues Buch geschrieben habe, so etwas dauert drei Jahre, schreibe ich im Moment nur für Anthologien.

7) Viele Leser möchten gern mit ihren Lieblingsautoren in Kontakt treten. Gibt es bei Ihnen dazu eine Möglichkeit? Haben Sie eine eigene Internet- oder Facebookseite?

Ich habe keine Homepage, aber ich bin über die Vereine: Schriftsteller in Schleswig-Holstein und die Haburger Autorenvereinigung zu erreichen, auch im Internet.

Wir vom Verband der Schriftsteller in Schleswig-Holstein e.V. bedanken uns für die Zeit, die Sie sich für die Beantwortung unserer Fragen genommen haben und wünschen Ihnen bei Ihrem kreativen Schaffen weiterhin viel Erfolg!

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Nach Stichwort suchen
Folgen
  • Facebook Classic

​© Verein der Schriftsteller in SH

  • Facebook Clean
  • Twitter Social Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now