Tote Seelen schweigen von Thomas Vogel


Kurzbeschreibung des Romans

„Tote Seelen schweigen“

Nein, kein Krimi, kein Liebesroman, keine „Heileweltstory“, eine Beschreibung der Zeit von 1920 bis 1956, also 18 gute und 18 beschissene Jahre. Das Leben von Walter Walthers wird realistisch beschrieben mit all seinen Schrecken und Schicksalen, mit Höhen und Tiefen, mit Leben und Tod, mit Liebe und Enttäuschung, mit Frieden und Krieg.

Die Testleser urteilten alle mit der Note: „Sehr lesenswert“.

Keine leichte Kost, man muss ab und zu eine Pause einlegen um das Gelesene zu Verarbeiten.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Nach Stichwort suchen
Folgen
  • Facebook Classic